AGB

Geltungsbereich

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle von Manuela Geier (Auftragnehmerin) angebotenen und erbrachten Leistungen und werden vom/von der Auftraggeber/in mit Auftragserteilung anerkannt.

Für sämtliche Rechtsgeschäfte zwischen der/m Auftraggeber/in und der Auftragnehmerin gelten ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültige Fassung.

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten auch für alle künftigen Aufträge, somit auch dann, wenn bei Zusatzaufträgen darauf nicht ausdrücklich hingewiesen wird.

Auftragserteilung

Anfragen werden persönlich, telefonisch, per E-Mail oder schriftlich entgegengenommen. Die Auftragserteilung kann schriftlich oder mündlich durch die Auftragnehmerin erfolgen.

Stornierung

Die kostenlose Stornierung eines Auftrages ist schriftlich bis spätestens 24 Stunden vor Beginn zu erbringen. Bei Absagen, die später erfolgen, werden 100% des Honorars in Rechnung gestellt. Bei Absage durch die Auftragnehmerin aus Gründen höherer Gewalt (z.B. plötzliche Erkrankung) wird ein Ersatztermin angeboten. Sollte dies nicht möglich sein, werden bereits bezahlte Beträge vollständig zurückerstattet.

Zahlungsbedingungen

Das Honorar ist nach Rechnungslegung sofort ohne Abzug fällig. Bei Zahlungsverzug werden Verzugszinsen im banküblichen Ausmaß verrechnet. Die Verringerung oder ein vorzeitiger Abbruch eines Auftrages ohne Einverständnis der Auftragnehmerin bedingen keine Honorarminderung. Die Honorarsätze gelten für den vereinbarten Zeitraum.

Elektronische Rechnungslegung

Die Auftragnehmerin ist berechtigt, dem/r Auftraggeber/in Rechnungen in elektronischer Form zu übermitteln. Der/die Auftraggeber/in erklärt sich mit der Zusendung von Rechnungen in elektronischer Form durch die Auftragnehmerin ausdrücklich einverstanden. Die Auftragnehmerin ist gemäß § 6 Abs. 1 Z 27 UstG umsatzsteuerbefreit aufgrund der Kleinunternehmerregelung.

Urheberschutz

Alle mündlichen Äußerungen und schriftlichen Unterlagen von Manuela Geier bleiben geistiges Eigentum der Urheberin.

Verschwiegenheit

Die Auftragnehmerin verpflichtet sich zur absoluten Verschwiegenheit gegenüber Dritten.

Gerichtsstand

Für alle Aufträge gilt österreichisches Recht. Erfüllungsort ist der Ort der beruflichen Niederlassung der Auftragnehmerin. Für Streitigkeiten ist das Gericht am Unternehmensort der Auftragnehmerin zuständig.